Comic: Alles Liebe? Eine Geschichte über Freundschaft, Achtsamkeit und Gewalt

SFr. 25.00

Schriftenreihe Sexuelle Gesundheit und Soziale Arbeit – Schwerpunkt Bildung

Corina Elmer, Brigitte Fries

1. Auflage 2007
2. überarbeitete Auflage 2020
36 Seiten, Softcover, 220 x 310 mm
ISBN 978-3-906036-41-0
DOI 10.5281/zenodo.3894416
EUR 23.00 (D)

 Open Access Version

Inhalt

Der Comic «Alles Liebe?» geht das Thema der sexuellen Grenzverletzung auf eine klare, unmissverständliche und dennoch stärkende Art an.

Lena und Jan sind zwei Jugendliche mit Lernschwierigkeiten. Sie leben ein Leben wie viele andere Jugendliche auch, sie lieben sich und unternehmen viel gemeinsam. Jan wohnt zuhause bei seinen Eltern und geht noch zur Schule. Lena lebt in einer betreuten Wohngruppe und arbeitet in einer Gärtnerei. Dort erlebt sie einen sexuellen Übergriff durch ihren Lehrmeister. Das ist schlimm für Lena, doch zum Glück wird ihr geholfen und die Gewalt nimmt ein Ende. In Jan hat Lena einen Freund, der trotz allen Problemen zu ihr hält und mit dem sie voller Zuversicht in die Zukunft blicken kann.

Dieser Comic wird durch ein Fachmanual ergänzt. Dieses bietet insbesondere Betreuungs- und Bezugspersonen wie auch Leitungen von Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen praxisnahe Ideen, wie Prävention von sexueller Ausbeutung strukturell verankert und im Alltag gelebt werden kann.

Link zum Manual

Bestellen Sie zwei oder mehr Publikationen von «Alles Liebe?» (auch in Kombination mit dem Manual möglich), so erhalten Sie 20% Rabatt. 

Die Open Access Version, wie auch die Werkzeuge für die Praxis sind ab 27. Mai 2020 erhältlich

Verwandte Artikel