Grund- und Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen

SFr. 36.00

Gülcan Akkaya

Eva Maria Belser, Andrea Egbuna-Joss, Jasmin Jung-Blattmann

1. Auflage 2016
167 Seiten, Broschur 164 x 234 mm
ISBN
978-3-906036-23-6
EUR 34.00 (D)

Inhalt

Ein Leitfaden für die Praxis der Sozialen Arbeit

Ob im Kontext staatlicher oder privater Institutionen, ob in einer vermittelnden oder beratenden Tätigkeit, die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen ist im Berufsfeld der Sozialen Arbeit vielfältig und von wachsender Bedeutung. Sozialtätige stossen dabei immer wieder auf grundrechtliche und ethische Fragen. Sie stehen oft vor schwierigen Entscheidungen welche in höchst sensible Persönlichkeitsrechte der Klientinnen und Klienten eingreifen. So stellen sich grundrechtliche Fragen etwa im Bildungsbereich, im Wohnbereich, bei der Ausgestaltung des Familienlebens oder im Bereich von Fortpflanzungsrechten. Anhand zahlreicher Fallkonstellationen aus der Praxis zeigt dieser Leitfaden auf, welche Grund- und Menschenrechte in den entsprechenden Lebensbereichen bedeutsam sind und wie diese umgesetzt werden können. Sozialtätige, Vertreter/innen der Institutionen und Behörden finden hier viele praktische Empfehlungen für den Arbeitsalltag.

 


Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

     


    Dieser Leitfaden ist eine gemeinsame Publikation des Schweizerischen Kompetenzzentrums für Menschenrechte und der Hochschule Luzern Soziale Arbeit. Diese ist in enger Kooperation mit der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe entstanden. Alle drei Institutionen erachten die Grund- und Menschenrechte als zentral für die Soziale Arbeit und die Sozialhilfe.

    Diese Publikation entstand in einem Forschungsbereich der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit. Entsprechend bietet die Hochschule Luzern thematische Aus- und Weiterbildungen, Seminare und weitere Dienstleistungen an:

     

    Verwandte Artikel