Gebäude als System

SFr. 54.00

Elena Wilhelm, Ulrike Sturm (Hrsg.)

1. Auflage 2012
326 Seiten, Broschur 164 x 234 mm
ISBN 978-3-906413-91-4
EUR 47.00 (D)

Inhalt

Bauen ist eine komplexe Denk- und Handlungspraxis, die sich mit ästhetischen, technischen, ökonomischen, rechtlichen, sozialen, ökologischen, politischen und kulturellen Aspekten auseinandersetzen sollte. Die Komplexität dieses Handelns ist nur noch in enger Zusammenarbeit unterschiedlicher Expertinnen und Experten bearbeitbar.

Der interdisziplinäre Schwerpunkt «Gebäude als System» der Hochschule Luzern bringt Menschen unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen, um am «Gebäude als System» zu forschen und zu arbeiten.

Das Buch vereint 26 Beiträge, die das Gebäude in seinem gesellschaftlichen und sozialen Kontext, in seiner Materialität und Wirtschaftlichkeit, in seiner kulturellen Ausdrucksgestalt und als Ort der Kommunikation und Interaktion beleuchten.

Im Sinne einer «Kunst am Bau» und einer «Kunst am Planungsprozess» hat der Künstler Ronny Hardliz den Buchinhalt ornamental bearbeitet und die Artikel mit verschiedenen künstlerischen Interventionen miteinander in Bezug gesetzt. Er begreift damit die Publikation selbst als eine Art Gebäude als System.

Eine Kooperation mit dem vdf Hochschulverlag AG der ETH Zürich.

Die Hochschule Luzern forscht in diesem Bereich. Entsprechend bietet die Hochschule Luzern thematische Aus- und Weiterbildungen, Seminare und weitere Dienstleitungen an:

    Verwandte Artikel